LinkedIn +31 10 245 26 00

Goedegebuur

Goedegebuur verarbeitet ausschließlich Rindfleisch von Hinterviertel von weiblichen Rindern. Diese Rinder werden auf einer natürlichen Weise gehalten und gefüttert, und nach dem Verringern der Milchabgabe bestimmt für die Fleischproduktion.

Von Rotterdam aus wird mindenstens zwei mal pro Woche verladen nach allen Länder der Europäischen Union, von Finnland bis Portugal. Unsere Produkte finden ihren Weg zu Gastronomiebetriebe, Restaurantketten, Fleischwarenindustrie und Einzelhandel. Neben unser Standard Sortiment können wir in fast jedem gewünschten Zuschnitt und Verpackung liefern.
Dank unserer Produktionskapazität und Flexibilität können wir täglich jeder Anfrage aus dem Markt entgegenkommen. In einigen Ländern wie Frankreich (schon von früher der wichtigste Markt) wird täglich angeliefert. Dazu machen wir Gebrauch von eigenen Kühlwagen, der größte Teil wird jedoch von festen Spediteuren verfrachtet.

Goedegebuur wurde gegründet in 1950. Durch die Schließung des Öffentliches Schlachthofes in Rotterdam zog es in 1977 um zu einem Schlachthof in Naaldwijk. Dort wurde die Produktion von zerlegten und vakumierten Rindfleisch erhöht. Das Unternehmen hat sich seit dem mit dem Schlachten und Verabeiten von Rind- und Kalbfleisch immer mehr auf Exportmärkte orientiert.
Durch eine konsequente Wachstumsstrategie entstand in den 80er Jahren ein Plan für einen neuen Großen Rinderschlachthof auf dem Gebiet des Grosshandelsmarktes in Rotterdam. Dieser neue Schlachthof wurde in 1987 geöffnet und nahm in 1994 sogar die größte Zahl von Rinderschlachtungen (135.000) in den Niederlanden auf.
Jedoch mit der Verringerung des Milchviehbestandes in den Niederlanden durch die immer steigende Milchabgabe pro Rind, wurde es für die bestehende Schlachthöfe immer schwieriger Rinder zu schlachten und zu verwerten. Deshalb bot das Sanierungsfond für Rinderschlachthöfe die Möglichkeit zur Stillegung von Rinderhaken.


Goedegebuur schon frühzeitig spezialisiert in der Zerlegung von Rinderhinterviertel entschied sich in 1995 den Schlachthof stil zu legen um sich danach völlig auf diese Spezialisierung zu konzentrieren. Größenorientiert wurde in 1997 fast 24 Stunden am Tag produziert. In den Jahren danach hat das Unternehmen eine Zahl von Krisen in der Rindfleischbranche (BSE, Dioxin, Maul-und Klauenseuche) erfolgreich überstanden. Durch Innovation und zeitig reagieren auf sich ändernde Marktumstände hat Goedegebuur Vlees Rotterdam Ihre Position auf dem Europäischen Rindfleischmarkt behauptet.


Goedegebuur verarbeitet wöchentlich 500 Tonnen Rindfleisch. Es beschäftigt insgesamt 150 Mitarbeiter in verschiedenen Abteilungen. Der Betrieb wird geführt von einer zweiköpfigen Direktion: Wim Goedegebuur (Allgemein+Einkauf) und Marcel van der Vlag (Verkauf). Hier folgt eine Liste der Abteilungen und Kontaktpersonen

Historie